auch zu Anfang der neuen Woche möchte ich Ihnen einiges aus der Superintendentur mitteilen:

Erhebliche Einbußen bei Kirchensteuern

Wie Sie heute groß in der HAZ lesen konnten, müssen wir mit einem erheblichen Einbruch der Kirchensteuern rechnen. Genauere Aussagen wird man aber erst im Laufe des weiteren Jahres machen können  (s. Anhänge A, B)!

Veränderung bei der Pfarrstelle Bordenau-Poggenhagen

In der Gesamtkirchengemeinde Bordenau-Poggenhagen steht im Sommer ein Pfarrstellenwechsel an (s. Anhang)!

Trauerfeiern auf städtischen Friedhöfen bzw. in Friedhofskapellen (hier Neustadt)

Die städtischen Friedhofskapellen Lüningsburg und in Poggenhagen sind ab heute wieder für Trauerfeiern geöffnet. Die kleinen, städtischen Kapellen auf evangelischen Friedhöfen in den Stadtteilen Bevensen, Bordenau, Laderholz und Lutter bleiben für Trauerfeiern geschlossen. Dort kann das Hygienekonzept nicht umgesetzt werden, es fehlt z. B. ein zweiter Ausgang. Auf der Lüningsburg stehen 35 Sitzplätze und in Poggenhagen stehen 20 Sitzplätze zur Verfügung. Sofern bei Trauerfeiern auf der  Lüningsburg die Kapelle voll besetzt sein sollte, werden die Teilnehmer darauf hingewiesen werden, dass zunächst die vorgeschriebenen 20 Personen des engsten Familien- u. Freundeskreises mit zur Beisetzungsstätte gehen können. Die restlichen Teilnehmer können dann in einer zweiten Gruppe mit entsprechendem Abstand  zur Abschiednahme an die Grabstätte gehen. Sollten insgesamt mehr Teilnehmer/innen zur Trauerfeier  kommen, werden sie sich draußen aufhalten müssen, unter Einhaltung der Abstandsregeln. Das Benutzungskonzept ist mit den Bestattern abgesprochen. Für Rückfragen ist Frau Anke Wortmann  bei der Stadt Neustadt unter Tel. 05032/84-289 zu erreichen (s. Anhang).

Zusammenarbeit Kirchen und Schule

An der KGS Neustadt hat https://kgs-neustadt.org/termine/2020/04/16/entlastungsangebot-f%C3%BCr-sch%C3%BClerinnen-und-eltern.html

Arbeitsschutzstandards in Coronazeiten

Gemäß § 618 BGB haben der Kirchenkreis und die Kirchengemeinden als Arbeitgeber eine Fürsorgepflicht gegenüber ihren Mitarbeitenden und sind gemäß § 3 Arbeitsschutzgesetz verpflichtet, im Rahmen von Gefährdungsbeurteilungen geeignete Schutzmaßnahmen zu ergreifen. Dazu gehört in der jetzigen Zeit auch ein Hygienekonzept zur Vermeidung von Ansteckungen bei der Arbeit (s. Anhang).

Plakate gegen häusliche Gewalt

Weiterhin reiche ich hiermit die schon in der letzten Mail angekündigten Plakate nach (s. Anhänge A, B).

 

Viele erleben die jetzige Zeit als bedrückend. Und sicherlich ist es auch nicht gut, bei dem zu befürchtenden Einbruch der Kirchensteuern alle Entscheidungen über unseren weiteren Weg als Kirche allein den Finanzverantwortlichen zu überlassen. Inspirierend ist da vielleicht die heutige Andacht von Pastor Tilman Kingreen. Er meint unsere Gegenwart nur mit einem Vorher-Nachher-Foto festhalten zu können (s. Anhang) !

 

In diesem Sinne mit herzlichen Grüßen

Ihr

Michael Hagen

Superintendent

Ev.-luth. Kirchenkreis Neustadt Wunstorf

Silbernkamp 3

31535 Neustadt

Tel.: 05032 5993