Taufe

Hinweise zur Taufe

Taufen finden in der Regel an festgelegten Terminen statt. Die Termine erfahren Sie bei der Anmeldung in Ihrem Gemeinde-Büro Zur Anmeldung bitte eine Geburtsbescheinigung bzw. das Stammbuch mitbringen. Auch die Namen der Paten werden bereits bei der Anmeldung erfragt. Paten können alle Mitglieder einer christlichen Kirche werden (ACK), die in ihrer Kirche das Patenrecht haben; die Mehrheit sollte evangelisch sein. Da die Paten die Gemeinde bei der christlichen Erziehung der Täuflinge vertreten sollen, können Ausgetretene nicht Taufpate sein.
Der oder die für Sie zuständige Pastor / Pastorin wird sich nach der Anmeldung mit Ihnen in Verbindung setzen, um ein Taufgespräch zu verabreden. Es wäre schön, wenn auch die Paten dabei sein könnten! Wenn beide Eltern nicht der evangelischen Kirche angehören, ist eine Taufe nur möglich, wenn zwei evangelische Paten dabei sind, diese sollten dann auch zum Taufgespräch anwesend sein.

Zum Taufgespräch suchen Sie bitte einen Taufspruch heraus. Selbstverständlich können Sie auch selber in der Bibel blättern!

Auch Erwachsene können getauft werden. Voraussetzung ist, dass Sie die Grundlagen des christlichen Glaubens verstanden haben. Diese werden in der Regel durch einen Taufkurs vermittelt, wie ihn z. B. die Wiedereintrittsstelle an der Marktkirche in Hannover regelmäßig anbietet.