SCHÖPFUNG
ENTDECKEN – BESTAUNEN – BEWAHREN

 

Der Stationenweg "Schöpfung" kann vom 1. August bis zum 1. September in Mandelsloh um die St. Osdag Kirche, sowie vom 12. bis zum 23. August um die Corvinuskirche besucht werden. Genauere Informationen finden Sie auf der Website der jeweiligen Kirchengemeinde.

Zunächst bieten wir Ihnen aber schon einmal eine kurze Einführung dazu:

ZU UNSEREM PROJEKT

Die Projektgruppe Evangelische Bildungslandschaft hat einen Stationenweg zum Thema Schöpfung zusammengestellt. Dieser Pfad kann draußen oder in Gebäuden installiert werden. Interessierte Gemeinden oder Einrichtungen können eine Einführung in die Umsetzung des Stationenwegs erhalten, hierfür melden Sie sich bei Claudina BaronTurbanisch oder Wiebke Nolte.

 

ZIELGRUPPE: FAMILIEN, KINDER, JUGENDLICHE, ERWACHSENE

Idee: Am Anfang der Bibel wird von der Erschaffung des Lichtes erzählt und damit von der Zusage Gottes, Farbe in unser Leben zu bringen. In fünf Schöpfungsstationen wollen wir für die Schönheit des Alltäglichen sensibilisieren. Wir wollen auf Entdeckungsreise gehen und über das Geschenk der Schöpfung, die Gott uns anvertraut hat, staunen.

An den Stationen werden die Besucherinnen und Besucher eingeladen sich mit dem Thema Schöpfung auf unterschiedlicher Weise auseinanderzusetzen. Sie regen zu Wahrnehmung, zum Staunen, kritischer Auseinandersetzung und zum praktischen Ausprobieren an. Die einzelnen Stationen müssen nicht in einer bestimmten Abfolge abgegangen werden, sondern bieten die Möglichkeit einer offenen Reihenfolge, somit können coronabedingte Abstandregeln eingehalten werden.

Als Grundlage für die Stationen orientieren wir uns an dem Bibeltext 1.Mose 1,1-2,4. Das Lied „Gottes Farben“ der Kirchenkreiskantorin Birgit Pape verdeutlicht die Grundstruktur der Ausstellung. Fünf Stationen sind nach den Farben Gelb, Rot, Grün, Blau und Bunt kreiert. Zusätzlich werden weitere Bibeltexte, Infotexte, Segen und Gebete zur Verfügung gestellt.

Diese können als extra Station oder an den unterschiedlichen Stationen angebracht werden. Zu jeder Station hat das Projektteam verschiedene Aspekte des Themas versucht zu berücksichtigen. Dadurch kann bei der Verwendung vor Ort selbst entschieden werden, welche Inhalte genutzt oder vertieft werden sollen.

 

 

KONTAKT

Ev. Bildungslandschaft

E-Mail: Wiebke.Nolte@evlka.de